Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Ausbelastungsfrequenz

Ergometrie

Die Ausbelastungsfrequenz beschreibt eine bestimmte Geschwindigkeit der Herzschläge bei der Untersuchung. Diese Herzschlag-Geschwindigkeit sollte der Patient durch die körperliche Anstrengung erreichen. Nach einer körperlichen Anstrengung kann der Arzt besonders gut beurteilen, wie das Herz arbeitet.

Um sich körperlich anzustrengen, kann der Patient zum Beispiel bei der Untersuchung Fahrrad fahren. Damit die Untersuchung aussagekräftig ist, sollte das Herz des Patienten dabei mit einer bestimmten Geschwindigkeit schlagen. Man nennt diese Geschwindigkeit Ausbelastungsfrequenz. Die notwendige Herzschlag-Geschwindigkeit ist abhängig vom Alter des Patienten.