Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

ASS

Ergometrie

ASS steht meist für "Acetylsalicylsäure". Das ist ein Medikament. Anstatt ASS wird oft auch "Aspirin" gesagt.

Einerseits hemmt ASS einen Teil der Blutgerinnung. ASS bewirkt, dass sich die Blutplättchen nicht mehr normal zusammenlagern können. Es wird bei bestimmten Erkrankungen der Blutgefäße gegeben. Dazu gehört zum Beispiel eine Verengung der Blutgefäße des Herzens oder ein Herzinfarkt. Von einem Herzinfarkt spricht man, wenn ein Teil des Herzmuskel zu wenig mit Sauerstoff versorgt und dadurch geschädigt wurde. Auch nach bestimmten Operationen oder Eingriffen an den Blutgefäßen muss oft ASS eingenommen werden.

ASS wirkt andererseits als Schmerzmittel. Deshalb kann es auch bei Schmerzen, Entzündungen und Fieber gegeben werden.


Bitte beachten Sie, dass die Abkürzung natürlich auch für etwas anderes stehen kann, als hier beschrieben. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren behandelnden Arzt.