Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Ovarialzyste

Sonografie Abdomen

Eine Ovarialzyste ist ein Hohlraum mit Flüssigkeit in einem Eierstock.

Es gibt zwei Eierstöcke im Körper bei Frauen. Die Eierstöcke enthalten die Eizellen und bilden Botenstoffe. Die Eierstöcke befinden sich rechts und links von der Gebärmutter im Becken.

Der Eierstock enthält die Eizellen, aus denen ein Kind entstehen kann. Dafür müssen die Eizellen im Eierstock reifen. Die reifende Eizelle sieht im Ultraschall aus wie ein kleiner Hohlraum mit Flüssigkeit. Die reife Eizelle verlässt dann den Eierstock. An der leeren Stelle entsteht manchmal ein Hohlraum mit Flüssigkeit. Solche Hohlräume bilden sich meist nach einer Weile von selbst zurück.

Es gibt Hohlräume mit Flüssigkeit, die sich nicht so zurückbilden wie gewöhnlich. Es gibt Hüllen von Hohlräumen, die selbstständig Botenstoffe bilden. Es kann auch sein, dass es viele Hohlräume auf einmal gibt. Manchmal kann der Eierstock dann nicht mehr richtig arbeiten.

Meist machen die Hohlräume keine Beschwerden. Sie können aber auch auf andere Organe drücken oder die Monatsblutung und die Fruchtbarkeit beeinflussen.