Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Transparenzminderung

Röntgen Thorax

Transparenz bedeutet "Durchlässigkeit". Am Brustkorb beschreibt der Begriff, dass ein großer Teil der Röntgenstrahlung die Lunge durchdringt.

Ein Röntgenbild entsteht dadurch, dass die Röntgenstrahlung unterschiedlich gut durch verschiedene Gewebe hindurchkommt. Ein Röntgenstrahler sendet die Strahlen auf einer Seite des Körpers aus. Auf der anderen Seite des Körpers ist ein Röntgenempfänger. Der Röntgenempfänger misst, wie gut die Röntgenstrahlung durch das Gewebe hindurchkommt. Das Aussehen des Gewebes auf dem Röntgenbild wird dadurch bestimmt, wie gut die Röntgenstrahlung durch das Gewebe hindurchkommt.

Bei manchen Erkrankungen oder Veränderungen lässt die Lunge die Röntgenstrahlung weniger gut durch als normal. Die betroffenen Bereiche der Lunge sehen dann auf dem Röntgenbild heller aus als das gesunde Lungengewebe. Man sagt dazu dann Transparenzminderung.