Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

keine Meniskopathie

Röntgen Knie

Unter einer Meniskopathie versteht man eine Schädigung der Knorpelscheiben im Kniegelenk.

Im Inneren des Kniegelenkes gibt es zwei Knorpelscheiben. Sie heißen Menisken und bestehen aus Fasern und Knorpel. Die Menisken haben verschiedene Aufgaben. Sie wirken unter anderem wie eine Art Stoßdämpfer und federn die hohen Belastungen durch das Körpergewicht ab.

Eine Schädigung der Menisken kann zum Beispiel durch Verletzungen oder durch Verschleiß entstehen.

"Keine Meniskopathie" bedeutet, dass keine Anzeichen für eine Schädigung der Knorpelscheiben gesehen wurden.