Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

maximale Sauerstoffaufnahme

Lungenfunktion

Die maximale Sauerstoffaufnahme gibt an, wie viel Sauerstoff die Lunge bei körperlicher Anstrengung höchstens aufnehmen kann.

Damit der Arzt die maximale Sauerstoffaufnahme messen kann, muss sich der Patient körperlich anstrengen. Dazu kann der Patient zum Beispiel Fahrrad fahren oder auf einem Laufband laufen. Der Patient atmet bei der Untersuchung über eine Maske ein und aus. Ein Gerät an der Maske misst zum Beispiel, wie viel Luft aus der Lunge strömt und wie viel Sauerstoff und Kohlendioxid in der Luft ist. Der Arzt misst zudem den Herzschlag, den Blutdruck und bestimmte Blutwerte.

Während der Patient sich anstrengt kann der Arzt prüfen, wie gut die Lunge arbeitet und wie leistungsfähig der Patient ist. Dazu misst der Arzt zum Beispiel die Menge an Sauerstoff, die die Lunge in einer bestimmten Zeit höchstens aufnehmen kann. Dieser Messwert heißt maximale Sauerstoffaufnahme.