Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

pH

Lungenfunktion

Die Abkürzung pH steht im Zusammenhang mit der Lunge meist für den pH-Wert. Der pH-Wert gibt an, wie sauer oder basisch eine Flüssigkeit ist.

Bei einer Untersuchung der Lungenfunktion misst der Arzt häufig, wie sauer oder basisch das Blut ist. Dazu entnimmt der Arzt Blut aus der Fingerspitze, aus dem Ohrläppchen oder direkt aus einem Blutgefäß.

Ein gleichbleibender pH-Wert im Blut ist wichtig, damit der Körper normal arbeiten kann. Der pH-Wert beeinflusst unter anderem, wie gut das Blut Sauerstoff transportieren kann. Die Atmung kann den pH-Wert des Blutes beeinflussen. Ein hoher Kohlendioxid-Gehalt im Blut macht das Blut zum Beispiel saurer.

Außer durch die Atmung kann der pH-Wert aber auch durch viele andere Vorgänge im Körper beeinflusst werden.


Bitte beachten Sie, dass die Abkürzung natürlich auch für etwas anderes stehen kann, als hier beschrieben. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren behandelnden Arzt.