Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Vakuumphänomen

Röntgen Wirbelsäule

Eine Vakuumphänomen ist eine Veränderung auf dem Röntgenbild, die durch eine Schädigung der Bandscheiben entsteht. Die Bandscheiben sind eine Art Polster zwischen zwei benachbarten Wirbeln der Wirbelsäule.

Wenn das Bandscheibengewebe zum Beispiel durch Abnutzung zerstört wird, bleibt eine Art "Lücke" im Inneren des Raums, in dem die Bandscheibe liegt. Diese Lücke ist im Röntgenbild unter Umständen als dunkler Fleck zu sehen, weil sie mit Gas gefüllt ist. Gas ist sehr durchlässig für Röntgenstrahlung und in Röntgenbildern dunkel zu sehen. Wenn der Arzt einen solchen dunklen Fleck im Röntgenbild sieht, bezeichnet er dies als Vakuumphänomen. Dadurch kann er darauf schließen, dass das Bandscheibengewebe an dieser Stelle beschädigt ist.