Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Papille vital

körperliche Untersuchung Kopf

Den Begriff Papille gibt es in verschiedenen Körperregionen.

Am Auge heißt die Papille auch der blinde Fleck. Der blinde Fleck ist ein Bereich, in dem man natürlicherweise nichts sehen kann.

Damit wir sehen können, fällt Licht ins Auge. Das Licht gelangt durch die Augen-Linse und durch den durchsichtigen Augapfel nach hinten. Hinten im Auge liegt die Schicht, mit der wir Sinnes-Eindrücke wahrnehmen. Das ist die Netzhaut. Die Netzhaut besteht aus vielen, kleinen Sinnes-Zellen.

Der Seh-Nerv sammelt die Sinnes-Eindrücke aus den Sinnes-Zellen und leitet sie an das Gehirn weiter. Der Seh-Nerv tritt an einer Stelle durch die Netzhaut. An dieser Stelle sind keine Sinnes-Zellen. Man kann an dieser Stelle deshalb keine Sinnes-Eindrücke wahrnehmen. Darum gibt es einen Bereich im Blickfeld, in dem man natürlicherweise nichts sieht.

Mit verschiedenen Geräten kann der Arzt in das Innere des Auges hineinschauen. Dabei schaut der Arzt von vorn in den hinteren Bereich des Auges. So kann auch der blinde Fleck angesehen werden. Wenn der blinde Fleck eine normale orange-gelbe Farbe hat, kann dazu auch "Papille vital" gesagt werden.