Divertikulose

Letzte Änderung: 09.10.2017

Ein "Divertikel" ist eine Aussackung in der Wand des Darms. Von einer Divertikulose spricht man, wenn mehrere Ausstülpungen in der Darmwand bestehen. Meistens ist der Dickdarm betroffen.

Die Divertikulose ist eine häufige Erkrankung, die vor allem in höherem Lebensalter auftritt. Begünstigt wird die Divertikulose durch eine ballaststoffarme Ernährung sowie durch mangelnde Bewegung. Die Darmausstülpungen an sich verursachen keine Beschwerden. In den Aussackungen kann sich jedoch Stuhl anstauen. Dadurch kann sich die Darmschleimhaut entzünden.

Auf Bildern von der Hüfte sieht man häufig auch den Darm. Daher kann es gelegentlich vorkommen, dass dem Arzt dort zufällig Veränderungen auffallen, wie zum Beispiel Aussackungen. Das Hauptaugenmerk der Untersuchung liegt dann aber trotzdem auf Veränderungen an der Hüfte.

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Dr. Evi Friedrich
Dr. Evi Friedrich Ärztin Dresden

Mehr zu Ihrem Gebiet

MRT Hüfte im Überblick

Was passiert eigentlich genau bei einer MRT-Untersuchung der Hüfte? Wozu braucht man sie und was kann ein Arzt daraus ableiten?

Mehr erfahren

Aufbau der Hüfte

Lesen Sie mehr über Aufbau und Anatomie der Hüfte. Diese Informationen helfen Ihnen dabei, Ihren Befund zu verstehen.

Mehr erfahren

Ein Normalbefund

Wie ist ein Befund aufgebaut? Sehen Sie einen Normalbefund und dessen Übersetzung in einfache Worte an.

Mehr erfahren