Divertikulitis

Letzte Änderung: 09.10.2017

Ein "Divertikel" ist eine Aussackung in der Wand des Darms. Wenn sich solch eine Aussackung entzündet hat, dann spricht man von einer "Divertikulitis". Diese Erkrankung betrifft meistens den Dickdarm und tritt vor allem bei älteren Menschen auf.

Die Ursache für die Entzündung ist eine Ansammlung von Stuhl in den Aussackungen. Der Stuhl kann so stark auf die ausgedünnte Darmwand drücken, dass die Darmwand geschädigt wird. Das begünstigt dann das Einwandern von Keimen aus dem Stuhl in das umliegende Gewebe. Eine Divertikulitits äußert sich meist durch Schmerzen im linken unteren Abschnitt des Bauches und durch Fieber. Übelkeit, Erbrechen und Verstopfungen können ebenfalls auftreten.

Auf Bildern von der Wirbelsäule sieht man häufig auch den Darm. Daher kann es gelegentlich vorkommen, dass dem Arzt dort zufällig Veränderungen auffallen, wie zum Beispiel Aussackungen. Das Hauptaugenmerk der Untersuchung liegt dann aber trotzdem auf Veränderungen an der Wirbelsäule.

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Dr. Evi Friedrich
Dr. Evi Friedrich Ärztin Dresden

Mehr zu Ihrem Gebiet

CT Wirbelsäule im Überblick

Was passiert eigentlich genau bei einer CT-Untersuchung der Wirbelsäule? Wozu braucht man sie und was kann ein Arzt daraus ableiten?

Mehr erfahren

Aufbau der Wirbelsäule

Lesen Sie mehr über Aufbau und Anatomie der Wirbelsäule. Diese Informationen helfen Ihnen dabei, Ihren Befund zu verstehen.

Mehr erfahren

Ein Normalbefund

Wie ist ein Befund aufgebaut? Sehen Sie einen Normalbefund und dessen Übersetzung in einfache Worte an.

Mehr erfahren