Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

parenchymatöse Oberbauchorgane

CT Abdomen

Die parenchymatösen Oberbauchorgane sind Organe mit speziellen Geweben. Dazu zählen die Leber, die Milz und die Bauchspeicheldrüse.

Bei den Organen im Bauch unterscheidet man zwei Formen von Organen. Es gibt die Hohlorgane und die parenchymatösen Organe. Hohlorgane sind Organe, die hauptsächlich aus Muskeln bestehen und im Inneren hohl sind. Das sind zum Beispiel der Magen oder der Darm.

Die parenchymatösen Organe sind innen nicht hohl. Sie bestehen aus einem Gewebe, das für die speziellen Aufgaben dieser Organe verantwortlich ist. Dieses Gewebe heißt "Parenchym". Oben im Bauch gibt es die Leber, die Milz und die Bauspeicheldrüse. Diese Organe bestehen aus speziellen Gewebe. Die Nieren werden manchmal auch zu den parenchymatösen Oberbauch-Organen gezählt.