Menü

Bewegungsartefakte

Letzte Änderung: 23.03.2015
favorite_border Merken

Bewegungsartefakte sind Störungen im CT-Bild.

Bei einer CT-Untersuchung werden Röntgenstrahlen durch den Kopf geschickt. Anschließend wird gemessen, wie viel von dieser Strahlung auf der anderen Seite des Kopfes ankommt. Ein Computer rechnet die Messungen dann in Bilder des Schädel-Inneren um. Wenn sich der Kopf während einer solchen Messung bewegt, dann können Störungen im CT-Bild auftreten. Man nennt diese Störungen Bewegungs-Artefakte.

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Anja Bittner
Anja Bittner Ärztin Dresden

Mehr zu Ihrem Gebiet

CT Kopf im Überblick

Was passiert eigentlich genau bei einer CT-Untersuchung des Kopfes? Wozu braucht man sie und was kann ein Arzt daraus ableiten?

Mehr erfahren

Aufbau des Kopfes

Lesen Sie mehr über Aufbau und Anatomie des Kopfes. Diese Informationen helfen Ihnen dabei, Ihren Befund zu verstehen.

Mehr erfahren

Ein Normalbefund

Wie ist ein Befund aufgebaut? Sehen Sie einen Normalbefund und dessen Übersetzung in einfache Worte an.

Mehr erfahren