Menü

Arachnoidea mater

Letzte Änderung: 02.08.2018
favorite_border Merken

Das Gehirn und das Rückenmark werden von den Hirnhäuten umgeben. Die Hirnhäute sind Hüllen aus Bindegewebe. Die äußere Hülle ist eine feste Haut, die sogenannte harte Hirnhaut. Die innere Hülle ist die weiche Hirnhaut. Die weiche Hirnhaut besteht aus zwei Schichten. Die äußere dieser beiden Schichten nennt man Arachnoidea mater. Man kann dazu auch "Spinnwebenhaut" sagen.

Zwischen den beiden Schichten der weichen Hirnhaut ist ein Raum, der mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt ist. Diese Flüssigkeit nennt man Liquor oder umgangssprachlich auch "Nervenwasser".

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Anne Erler
Anne Erler Ärztin Dresden

Mehr zu Ihrem Gebiet

CT Wirbelsäule im Überblick

Was passiert eigentlich genau bei einer CT-Untersuchung der Wirbelsäule? Wozu braucht man sie und was kann ein Arzt daraus ableiten?

Mehr erfahren

Aufbau der Wirbelsäule

Lesen Sie mehr über Aufbau und Anatomie der Wirbelsäule. Diese Informationen helfen Ihnen dabei, Ihren Befund zu verstehen.

Mehr erfahren

Ein Normalbefund

Wie ist ein Befund aufgebaut? Sehen Sie einen Normalbefund und dessen Übersetzung in einfache Worte an.

Mehr erfahren