Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Diskusprotrusion

MRT Kopf

Der Diskus wird auch Bandscheibe genannt. Die Bandscheibe wirkt wie ein Polster zwischen zwei benachbarten Wirbeln der Wirbelsäule. Die Bandscheiben bestehen aus einem äußeren Ring und einem weichen Kern. Der äußere Ring besteht aus festem Bindegewebe und Knorpel. Der Kern im Inneren speichert viel Wasser. Durch den hohen Wassergehalt können die Bandscheiben plötzliche Belastungen abfedern und den Druck gleichmäßig auf die angrenzenden Wirbelkörper verteilen.

Eine Diskusprotrusion ist eine Bandscheibenvorwölbung. Dabei ragt der äußere Faserring der Bandscheibe über den Rand des Wirbels hinaus. Eine Bandscheibenvorwölbung ist meist auf eine altersbedingte Abnutzung zurückzuführen. Im Gegensatz zum Bandscheibenvorfall reißt bei der Bandscheibenvorwölbung der Faserring nicht ein, sondern wölbt sich "nur" vor.

Die Vorwölbung der Bandscheibe kann Druck auf das umgebende Gewebe wie Nerven ausüben. Durch diesen Druck können Schmerzen entstehen.