kein pneumonisches Infiltrat

Letzte Änderung: 07.08.2018

Mit dem Begriff "Infiltrat" werden Stoffe bezeichnet, die sich normalerweise nicht in einem Gewebe des Körpers befinden.

Stoffe, die sich bei einer Lungenentzündung in der Lunge ansammeln, bezeichnet man auch als "pneumonisches Infiltrat". Damit können zum Beispiel Krankheitserreger, Flüssigkeit oder kranke Zellen im Gewebe der Lunge gemeint sein.

Der Arzt schaut in der Untersuchung, ob sich in der Lunge Stoffe angesammelt haben, die im Rahmen einer Lungenentzündung entstehen. Wenn der Arzt keine solche Ansammlung sieht, dann sagt er dazu "kein pneumonisches Infiltrat".

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Dr. Evi Friedrich
Dr. Evi Friedrich Ärztin Dresden