Höhenminderung des Bandscheibenfachs

Letzte Änderung: 15.11.2014

Die Bandscheiben liegen zwischen den Wirbeln der Wirbelsäule. Sie sorgen für den Zusammenhalt der Wirbel und verteilen den Druck des Körpers gleichmäßig auf die Wirbel. Außerdem können die Bandscheiben plötzliche Belastungen abfedern. Dadurch haben sie eine Art Polster-Funktion.

Höhenminderung bedeutet, dass die Höhe einer Bandscheibe verringert ist. Damit ist auch der Raum niedriger, in dem die Bandscheibe liegt. Dieser Raum wird als Bandscheibenfach bezeichnet. Bei einem Verschleiß der Bandscheibe kann der Raum zwischen den Wirbeln flacher werden. Der Arzt spricht dann von einer "Höhenminderung des Bandscheibenfachs".

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Anja Bittner
Anja Bittner Ärztin Dresden