foveoläre Hyperplasie

Letzte Änderung: 12.08.2016

Wenn die Grübchen im Magen tiefer sind als normalerweise, dann heißt das foveoläre Hyperplasie.

Die Foveolä sind kleine Grübchen. Bei der Magen-Spiegelung sieht sich der Arzt die Schleimhaut im Magen an. Die Schleimhaut im Magen ist normalerweise nicht glatt. Sie liegt in Falten und in Grübchen. Die Grübchen heißen Foveolä. In den Grübchen münden die Magendrüsen. Die Magendrüsen bilden den sauren Magensaft.

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Franziska Mettke
Franziska Mettke Ärztin Dresden