Femorotibialgelenk

Letzte Änderung: 10.10.2017

Das Femorotibial-Gelenk ist das Gelenk zwischen dem Oberschenkel-Knochen und dem Schienbein. Dieses Gelenk ist ein Teil vom Kniegelenk. Das Femorotibial-Gelenk besteht aus zwei Gelenk-Anteilen, an denen Oberschenkel und Schienbein aufeinander treffen. Ein Gelenk-Anteil liegt zur Innenseite, der andere zur Außenseite des Beins hin.

Das Knieggelenk funktioniert in erster Linie wie ein Scharnier: Es ermöglicht, dass man das Knie beugen und strecken kann. In geringem Maße ist in diesem Gelenk auch eine Drehbewegung möglich. Sie wird jedoch stark von den Bändern am Knie eingeschränkt.

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Dr. Evi Friedrich
Dr. Evi Friedrich Ärztin Dresden