Diffusionsstörung

Letzte Änderung: 11.06.2020

Diffusion ist ein natürlich ablaufender Vorgang. Bei der Diffusion kommt es durch die Bewegung von Teilchen zu einer Umverteilung der Teilchen im Raum. Dieser Vorgang findet auch im menschlichen Körper statt. Die Ursache für die Bewegung der Teilchen ist eine unterschiedliche Konzentration der Teilchen in verschiedenen Bereichen des Körpers.

Der menschliche Körper besteht zu einem großen Anteil aus Wasser. Die Wasserteilchen bewegen sich und verteilen sich durch Diffusion möglichst gleichmäßig. Dabei können die Wasserteilchen auch durch die Hüllen von Zellen hindurch treten.

In der MRT-Untersuchung kann man diese Bewegung der Wasserteilchen messen. Die Messwerte werden zu Bildern verarbeitet. Anhand dieser Bilder kann der Arzt beurteilen, wie gut sich die Wasserteilchen im Gewebe umverteilen können.

Ist der Durchtritt der Wasserteilchen durch die Hüllen der Zellen gestört, dann können sich die Wasserteilchen nicht mehr normal umverteilen. Man spricht auch von einer Diffusionsstörung. Ursachen für eine Diffusionsstörung können zum Beispiel Entzündungen oder Verletzungen von Gewebe sein.

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Marlene Selle
Marlene Selle Ärztin Dresden