diastolische Funktionsstörung

Letzte Änderung: 07.07.2020

Die "diastolische Funktion" beschreibt, wie gut sich das Herz mit Blut füllen kann.

Das Herz ist ein Muskel. Es pumpt das Blut durch den Körper. Dafür muss der Herzmuskel zunächst mit Blut befüllt werden. Die "diastolische Funktion" des Herzens wird davon bestimmt, wie gut diese Füllung funktioniert.

Wenn die Füllung des Herzens mit Blut gestört ist, dann sagt der Arzt dazu "diastolische Funktionsstörung".

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Dr. Marie Gottschlich
Dr. Marie Gottschlich Ärztin Dresden