diagnostische Arthroskopie

Letzte Änderung: 09.10.2017

Bei einer Arthroskopie kann man sich das Innere vom Kniegelenk anschauen. Man sagt zu einer Arthroskopie auch Gelenk-Spiegelung.

Für die Untersuchung führt der Arzt über einen kleinen Schnitt in der Haut einen Stab mit einer Kamera und einer Lampe in das Innere des Kniegelenkes. Dann kann der Arzt sich auf einem Bildschirm das Innere des Kniegelenkes anschauen, also zum Beispiel den Knorpel und die Kreuzbänder. Der Arzt kann außerdem kleine Behandlungen durchführen. Er kann zum Beispiel Gewebe abtragen.

Eine diagnostische Arthroskopie ist eine Gelenk-Spiegelung, bei der das Knie ausschließlich untersucht wird.

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Dr. Evi Friedrich
Dr. Evi Friedrich Ärztin Dresden