Menü

Bursektomie

Letzte Änderung: 05.10.2014
favorite_border Merken

Bei einer Bursektomie wird ein Schleimbeutel an der Schulter entfernt. Ein Schleimbeutel ist ein kleines Kissen, das mit Flüssigkeit gefüllt ist. Der Schleimbeutel verhindert, dass Gewebe aneinander reibt und sich dadurch verletzt.

Manchmal muss ein Schleimbeutel in einer Operation entfernt werden, zum Beispiel wenn er entzündet ist oder wenn der Arzt mehr Platz im Bereich um das Schultergelenk schaffen muss.

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Anja Bittner
Anja Bittner Ärztin Dresden