bursaseitig

Letzte Änderung: 30.07.2014

Der Begriff "bursaseitig" ist eine Lagebezeichnung. Der Arzt beschreibt damit, dass eine Veränderung zum Schleimbeutel hin liegt.

Ein Schleimbeutel ist wie ein Polster. Er wird auch "Bursa" genannt. Der Schleimbeutel verhindert, dass Gewebe aneinander reibt und sich dadurch verletzt. An der Schulter ziehen häufig Sehnen in der Nähe der Schleimbeutel vorbei. Sehnen befestigen die Schultermuskeln am Knochen. Wenn der Bereich einer Sehne verändert ist, der zum Schleimbeutel hin liegt, dann liegt die Veränderung "bursaseitig".

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Luise Beickert
Luise Beickert Ärztin Dresden