Menü

Apraxie

Letzte Änderung: 24.08.2016
favorite_border Merken

Bei einer Apraxie ist man nicht in der Lage Bewegungen richtig auszuführen.

Im Gehirn wird eine Bewegung geplant und vorbereitet. Über die Nerven werden die Muskeln im Körper dann gesteuert. Die Bewegung wird ausgeführt. Handlungen setzen sich oft aus einzelnen Bewegungen zusammen. Zum Haarekämmen muss man zum Beispiel erst den Arm bewegen, dann den Kamm mit der Hand greifen, dann die Hand mit dem Kamm zum Kopf führen. Das sind alles einzelne Bewegungs-Aufträge, die das Gehirn zu einer Handlung verbindet.

Bei einer Apraxie werden einzelne Bewegungen im Gehirn nicht richtig zusammengesetzt. Dadurch hat man zum Beispiel Probleme beim Haarekämmen oder beim Zugreifen. Die Nerven und die Muskeln selbst arbeiten richtig.

Es gibt verschiedene Ursachen für eine Apraxie. Eine angeborene Erkrankung oder Schädigungen im Gehirn können zum Beispiel eine Apraxie auslösen.

Dieser medizinische Begriff wurde für Sie übersetzt von


Anne Klinkenberg
Anne Klinkenberg Ärztin Dresden