Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

thyreotoxische Krise

Szintigrafie Schilddrüse

Eine thyreotoxische Krise ist ein bedrohlicher Zustand, der plötzlich auftritt. Dieser Zustand tritt auf, wenn die Schilddrüse zu viel arbeitet.

Die Schilddrüse ist ein kleines Organ unten im Hals. Sie bildet verschiedene Botenstoffe und gibt sie ins Blut ab.

Bei einer thyreotoxischen Krise hat man viel zu viele Schilddrüsen-Botenstoffe im Körper. Dadurch können zum Beispiel folgende Beschwerden auftreten:

  • Der Herzschlag ist zu schnell.
  • Man bekommt Fieber und schwitzt stark.
  • Man zittert, ist unruhig und hat Angst.
  • Man muss erbrechen und hat Durchfall.
  • Man hat keine Kraft mehr.
  • Es kann sein, dass man die Orientierung verliert und verwirrt ist.

So ein Zustand kann zum Beispiel durch Medikamente oder durch bestimmte Erkrankungen der Schilddrüse verursacht sein.