Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

nuklearmedizinisch

Szintigrafie Knochen

Der Begriff nuklearmedizinisch beschreibt Untersuchungen oder Behandlungen, bei denen die Ärzte besondere Medikamente einsetzen. Diese Medikamente strahlen sehr schwach.

Die Knochen-Szintigrafie ist zum Beispiel eine nuklearmedizinische Untersuchung. Bei dieser Untersuchung entstehen Bilder von den Knochen. Für die Untersuchung spritzt man ein schwach strahlendes Medikament in ein Blutgefäß. Über die Blutgefäße gelangt das Medikament dann nach und nach in die Knochen. Eine Kamera misst, wie sich das Medikament in den Knochen verteilt. Wenn sich das Medikament in den Knochen anders verteilt als normalerweise, dann kann das für den Arzt ein Hinweis auf verschiedene Erkrankungen sein.

Für nuklearmedizinische Behandlungen nutzt man andere, schwach strahlende Medikamente als bei Untersuchungen. Durch diese Medikamente kann man bestimmte Erkrankungen bekämpfen.

Es gibt strenge Gesetze, die die Ärzte bei ihrer Arbeit mit Strahlung beachten müssen. Auf diese Weise wird auf die Sicherheit der Patienten und Ärzte bei Untersuchungen oder Behandlungen mit strahlenden Medikamenten geachtet.