Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Knochenstoffwechselphase

Szintigrafie Knochen

Die Knochenstoffwechselphase ist ein bestimmter Zeitpunkt bei einer Knochen-Szintigrafie.

Bei einer Knochen-Szintigrafie entstehen Bilder von den Knochen. Für die Untersuchung spritzt der Arzt ein Medikament in ein Blutgefäß. Über das Blut gelangt das Medikament nach und nach in die Knochen. Das dauert einige Stunden.

Die Knochen-Stoffwechsel-Phase ist der Zeitpunkt, zu dem sich das Medikament in den Knochen angesammelt hat. Eine besondere Kamera nimmt zu diesem Zeitpunkt Bilder vom Körper auf.

Der Körper bildet ständig neues Knochen-Gewebe und baut altes Knochen-Gewebe ab. Diesen Umbau nennt man Knochen-Stoffwechsel. Bei Erkrankungen mit verändertem Knochen-Stoffwechsel verteilt sich das Medikament anders als normalerweise in den Knochen. Das kann der Arzt auf den Szintigrafie-Bildern sehen.