Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Weber-Versuch

Szintigrafie Knochen

Es gibt verschiedene Tests zur Untersuchung des Gehörs.

Beim "Weber-Versuch" kann der Arzt untersuchen, ob das Hören auf beiden Ohren gleich ist oder ob es einen Unterschied zwischen beiden Ohren gibt. Dazu wird eine Stimmgabel verwendet. Die Stimmgabel wird zum Schwingen gebracht und oben auf die Mitte des Kopfes gesetzt. Der Patient wird gefragt, ob der Ton in einem Ohr lauter zu hören ist. Wenn beide Ohren den Ton gleich laut hören, ist das Hören auf beiden Ohren gleich gut oder auch gleich schlecht. Wenn der Ton auf einer Seite lauter gehört wird, gibt es ein Problem mit dem Hören. Welche Seite die Hörschwierigkeiten hat, kann mit diesem Test nicht herausgefunden werden.