Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Vergleich mit einem Normalkollektiv

Szintigrafie Herz

Bei einer Szintigrafie-Untersuchung vergleicht der Arzt manchmal die Messwerte mit den Messwerten von gesunden Personen. Das ist ein Vergleich mit einem Normalkollektiv.

Bei einer Szintigrafie-Untersuchung verteilt sich ein schwach strahlendes Medikament im Herz. Ein Gerät misst, wie sich das Medikament im Herz verteilt. Dadurch entstehen Bilder vom Herz. Aus den Bildern kann der Arzt ableiten, wie gut das Herz durchblutet ist und wie es arbeitet. Wenn der Arzt die Messwerte der Szintigrafie-Untersuchung mit den Messwerten gesunder Personen vergleicht, dann macht er einen Vergleich mit einem Normalkollektiv. Die gesunden Vergleichs-Personen sind das Normalkollektiv.

Die gesunden Vergleichs-Personen sind in der Regel in derselben Altersgruppe wie der Patient. Außerdem haben sie meist dasselbe Geschlecht. Der Arzt vergleicht also Männer mit Männern und Frauen mit Frauen.