Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

aktivierte Omarthrose

Sonografie Schulter

Die Omarthrose ist eine Erkrankung der Schultergelenke, die vor allem im Alter auftritt. Wenn die Arthrose eine Entzündung im Schultergelenk hervorruft, dann spricht man von einer "aktivierten Omarthrose".

Das Schultergelenk wird vom Oberarmknochen und vom Schulterblatt gebildet. Die Knochenflächen, die das Schultergelenk bilden, sind mit Knorpel überzogen. Bei einer Omarthrose kommt es zu einer Abnutzung des Knorpels über das normale Maß hinaus. Diese Abnutzung kann zum Beispiel im Rahmen des normalen Alterungsvorganges auftreten. Sie kann aber auch die Folge von Entzündungen und Verletzungen der Schulter sein. Eine aktivierte Omarthrose führt häufig zu Schmerzen im Schultergelenk.