Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Hill-Sachs-Defekt

Sonografie Schulter

Ein Hill-Sachs-Defekt ist eine eingedrückte Stelle am oberen Bereich des Oberarmknochens. So eine Delle kann entstehen, wenn das Schultergelenk auskugelt.

Das Schultergelenk wird vom Oberarmknochen und vom Schulterblatt gebildet. Das obere Ende des Oberarmknochens liegt dabei in einer Mulde an der Seite des Schulterblattes. Diese Mulde ist die sogenannte Schulterpfanne. Wenn der Oberarmknochen aus der Schulterpfanne herausrutscht, dann ist das Schultergelenk ausgekugelt. Beim Herausrutschen kann es passieren, dass der Oberarmknochen durch den Rand der Schulterpfanne eingedrückt wird. Die Delle, die dabei entsteht, wird "Hill-Sachs-Defekt" genannt.