Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

dorsale Schallverstärkung

Sonografie Schilddrüse

Mit dem Begriff Schallverstärkung beschreibt der Arzt ein bestimmtes Aussehen eines Ultraschallbildes.

Ultraschallbilder entstehen mit Hilfe von Ultraschallwellen. Das sind Wellen, die sich im Körper ausbreiten, ähnlich wie die Wellen im Wasser. Die Ultraschallwellen werden von einem Sender in den Körper geschickt und von den Geweben des Körpers unterschiedlich zurückgeworfen oder aufgenommen. Aus der Menge der Schallwellen, die zum Sender zurückgeworfen werden, wird dann das Ultraschallbild berechnet.

Eine Schallverstärkung entsteht, wenn die Ultraschallwellen auf Gewebe treffen, die die Schallwellen nicht oder nur wenig abschwächen. Flüssigkeiten haben beispielsweise diese Eigenschaft. Das dahinter liegende Gewebe sieht dann heller aus, als gewöhnlich. Daher spricht man von einer dorsalen Schallverstärkung.

Eine Schallverstärkung lässt Rückschlüsse auf die Zusammensetzung des Gewebes zu.