Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Lateralisierung

Sonografie Knie

Von einer Lateralisierung spricht man, wenn etwas zur Knie-Außenseite hin verlagert ist. Meist ist damit die Kniescheibe gemeint. Die Kniescheibe ist ein flacher, rundlicher Knochen vorn am Knie.

Der Oberschenkel-Knochen verbreitert sich an seinem unteren Ende. Dadurch bildet er jeweils rechts und links einen Knochen-Fortsatz. Normalerweise gleitet die Kniescheibe in einer Art Rinne zwischen diesen beiden Knochen-Fortsätzen. Wenn die Kniescheibe seitlich aus der Rinne herausrutscht, dann spricht man von einer Lateralisierung der Kniescheibe.

Es kann aber auch ein anderes Gewebe am Knie gemeint sein, das zur Außenseite hin verrutscht ist.