Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Abrasionschondroplastik

Sonografie Knie

Unter einer Chondroplastik versteht man einen Eingriff am Gelenkknorpel des Knies. Der Gelenkknorpel überzieht die Flächen, die das Kniegelenk bilden. Das sind die Unterseite vom Oberschenkelknochen, die Oberseite vom Schienbeinknochen und die Rückseite von der Kniescheibe. Eine Chondroplastik wird zum Beispiel bei Schäden oder Verletzungen des Gelenkknorpels am Knie durchgeführt.

Eine Abrasion meint das Abschaben oder Abkratzen von Gewebe. Bei einer sogenannten Abrasionschondroplastik wird die obere Knorpelschicht im Kniegelenk abgeschabt. Dadurch soll die Oberfläche des Knorpels geglättet und die Bildung von Ersatz-Knorpel angeregt werden.