Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

untere Thoraxapertur

Sonografie Abdomen

Thorax ist die lateinische Bezeichnung für den Brustkorb.

Der Brustkorb besteht aus einem Knochengerüst, das von den Brustwirbeln, den Rippen und dem Brustbein gebildet wird. Diese Knochen kann man von außen tasten. Außerdem gehören zum Brustkorb noch verschiedene Muskeln, Bänder und Gelenke. Sie verbinden die Knochen des Brustkorbs miteinander.

Das Knochengerüst umgibt das Innere des Brustkorbs wie ein Mantel. Wie bei einem Mantel gibt es oben am Kopf und unten am Bauch eine Öffnung in dem Knochengerüst. Man sagt zu diesen Öffnungen "Thoraxapertur".

Die untere Brustkorböffnung wird "untere Thoraxapertur" genannt. Sie wird von einem Knochenring gebildet. Dieser Knochenring besteht aus dem zwölften Wirbel der Brustwirbelsäule, dem zwölften Rippenpaar, der Knorpelverbindung zwischen der achten, neunten und zehnten Rippe und der unteren Spitze des Brustbeins. Unterhalb dieser Öffnung liegt der Bauch.