Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

keine path. Darmkokarden

Sonografie Abdomen

Keine path. Darmkokarden ist die Abkürzung für "keine pathologischen Darmkokarden".

Der Begriff pathologisch wird verwendet, wenn man etwas beschreiben möchte, was nicht dem Normalen entspricht. Man kann den Begriff auch mit "krankhaft" übersetzen.

Von einer Darmkokarde spricht man, wenn Darmgewebe auf dem Ultraschallbild wie eine Schießscheibe aussieht. Dabei wird der Darm im Querschnitt getroffen. Zu einem solchen Bild im Ultraschall kommt es bei verschiedenen Erkrankungen des Darmes. Die Schießscheibenform des Darms entsteht in der Regel durch eine Verdickung der Darmwand. Die Darmwand kann zum Beispiel verdickt aussehen, wenn

  • sich ein Darmanteil in den nächsten vorstülpt,
  • die Darmwand entzündet ist,
  • eine Geschwulsterkrankung des Darmes vorliegt oder
  • eine Einblutung in die Darmwand stattgefunden hat.

Der Ausdruck "keine pathologischen Darmkokarden" bedeutet, dass der Arzt in der Ultraschall-Untersuchung kein schießscheibenartiges Aussehen des Darms gesehen hat.