Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Wurzelirritationssyndrom

Röntgen Thorax

Bei einem Wurzelirritationssyndrom ist der Anfangsbereich eines Rückenmarks-Nerven gereizt. Die Rückenmarks-Nerven übermitteln Informationen zwischen dem Rückenmark und dem Körper. Sie entstehen aus zwei Wurzeln, die das Rückenmark verlassen. Diese Wurzeln sind wie kleine Bündel aus Nervenfasern.

Bei einem Wurzelirritations-Syndrom werden die Wurzeln der Rückenmarks-Nerven meistens gereizt, weil etwas auf die Wurzeln drückt. Dadurch treten verschiedene Beschwerden auf, zum Beispiel

  • Schmerzen,
  • Muskel-Störungen (zum Beispiel Muskelschwäche) oder
  • Gefühls-Störungen (zum Beispiel Kribbeln oder Taubheits-Gefühl).