Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

in Projektion auf

Röntgen Thorax

Bei einer Röntgen-Untersuchung werden Bilder vom Körperinneren gemacht. Dabei entstehen Überlagerungsbilder. Man nennt diese Bilder auch Projektionsbilder. Das bedeutet, dass der dreidimensionale Körper auf einem zweidimensionalen Bild aufgenommen wird. Im Bild überlagern sich dann die Bereiche, die normalerweise hintereinander liegen würden. Wenn etwas auf dem Röntgenbild über einem anderen Bereich liegt, dann sagt der Arzt dazu "in Projektion auf".