Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Dekompression

Röntgen Schulter

Unter einer Dekompression versteht man ganz allgemein eine Druckentlastung eines Gewebes. An der Schulter ist damit meist eine Operation im Bereich zwischen dem Schultergelenk und der Schulterhöhe gemeint. Die Schulterhöhe ist ein Knochenfortsatz oben am Schulterblatt. Sie bildet eine Art Dach über dem Schultergelenk.

Zwischen der Schulterhöhe und dem Schultergelenk liegen einige Muskeln, Sehnen und Schleimbeutel. Verschiedene Veränderungen können dazu führen, dass der Raum unter der Schulterhöhe enger wird als normal. Dann lastet ein Druck auf den Muskeln, Sehnen und Schleimbeuteln. Manchmal muss dieser Druck durch eine Operation beseitigt werden. Eine solche Operation nennt man dann Dekompression.