Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Bursitis subacromialis/subdeltoidea

Röntgen Schulter

Bei einer Bursitis entzündet sich ein Schleimbeutel. Ein Schleimbeutel dient als Polster, zum Beispiel unter Sehnen oder zwischen Knochen und Haut. Ein Schleimbeutel verhindert, dass Gewebe aneinander reibt und sich dadurch verletzt.

An der Schulter gibt es mehrere Schleimbeutel. Wenn der Arzt "Bursitis subacromialis/subdeltoidea" in den Befund schreibt, dann hat er in zwei verschiedenen Schleimbeuteln eine Entzündung festgestellt:

  • "Bursitis subacromialis" bedeutet, dass der Schleimbeutel zwischen dem oberen Ende vom Oberarmknochen und der Schulterhöhe entzündet ist. Die Schulterhöhe ist ein Knochenfortsatz am Schulterblatt. Sie bildet den höchsten Punkt der Schulter und wird auch "Acromion" genannt.

  • "Bursitis subdeltoidea" heißt, dass der Schleimbeutel zwischen dem oberen Ende vom Oberarmknochen und dem Delta-Muskel entzündet ist. Der Delta-Muskel befindet sich oben und leicht seitlich am Oberarm. Er ist wichtig für Bewegungen in der Schulter und hilft beim Heben des Oberarmes.