Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Hirnparenchymatrophie

Röntgen Kopf

Die Nervenzellen im Gehirn nennt man auch Hirnparenchym. Das Gehirn setzt sich aus vielen einzelnen Nervenzellen zusammen.

Die Anzahl der einzelnen Nervenzellen im Gehirn kann abnehmen oder die einzelnen Zellen können kleiner werden. Dadurch kann sich das Gehirn verkleinern. Man spricht dann von einer Hirnparenchymatrophie. So eine Verkleinerung des Hirn-Gewebes tritt zum Beispiel als Zeichen der Alterung bei fast jedem Menschen im Laufe des Lebens auf. Manchmal hat das Hirn-Gewebe aber auch mehr abgenommen, als man es im entsprechenden Alter erwarten würde. Das kann dann für den Arzt ein Hinweis auf verschiedene Erkrankungen sein.