Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Vestibularisausfall

Röntgen Kopf

Es gibt zwölf Nerven, die paarweise aus dem Gehirn herauskommen. Deshalb werden sie Hirnnerven genannt.

Der Nervus vestibularis ist ein Anteil vom achten Hirnnerv. Er ist wichtig für das Gleichgewicht. Manchmal wird deshalb dazu auch Gleichgewichtsnerv oder kurz "Vestibularis" gesagt.

Wenn das Gleichgewichtsorgan im Ohr oder der Gleichgewichtsnerv nicht mehr funktionieren, dann sagt der Arzt dazu "Vestibularisausfall". Meist ist nur eine Seite von der Erkrankung betroffen. Dies kann zum Beispiel Beschwerden in Form von Schwindel, Übelkeit und Erbrechen verursachen. Der Patient hat dabei das Gefühl, auf einem drehenden Karussell zu sitzen. Warum genau die Erkrankung auftritt, weiß man oft nicht genau. Mögliche Ursachen für einen Vestibularisausfall können zum Beispiel Verletzungen, Entzündungen oder Durchblutungsstörungen sein.