Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Subarachnoidalblutung

Röntgen Kopf

Das Gehirn ist von den Hirnhäuten umhüllt. Die äußere Hülle ist eine feste Haut und heißt harte Hirnhaut. Die innere Hülle ist die weiche Hirnhaut.

Die weiche Hirnhaut besteht aus zwei Schichten. Zwischen beiden Schichten der weichen Hirnhaut befindet sich ein schmaler Raum, der Subarachnoidalraum heißt. Der Subarachnoidalraum ist mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt. Man nennt sie Liquor oder umgangssprachlich "Nervenwasser".

Zu einer Blutung im Subarachnoidalraum wird "Subarachnoidalblutung" gesagt. Dafür kann es verschiedene Urachen geben, beispielsweise wenn ein Blutgefäß im Subarachnoidalraum kaputt geht.