Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Hemiprothese

Röntgen Knie

Eine sogenannte Hemiprothese im Knie ist ein künstlicher Gelenkersatz, der in den Körper eingepflanzt wird. Eine Hemiprothese ersetzt nur einen Teil des Kniegelenks, also nur einen Teil der Gelenkflächen. Dabei wird eine Art Kappe über eine Hälfte des unteren Teils des Oberschenkelknochens gezogen. Gegenüber der Kappe wird auf dem Schienbeinknochen eine Platte als Gleitfläche angebracht. Diese Operation kommt zum Einsatz, wenn nur die innere oder nur die äußere Gelenkfläche so schwer geschädigt ist, dass sie ersetzt werden muss. Die Bänder im Kniegelenk müssen noch in Ordnung sein.