Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

negatives Zohlen-Zeichen

Röntgen Knie

Das Zohlen-Zeichen kann sich bei einer Untersuchung des Kniegelenks zeigen.

Im Kniegelenk treffen drei verschiedene Knochen aufeinander: der Oberschenkelknochen, das Schienbein und die Kniescheibe. Sie bilden zwei verschiedene Verbindungen, also zwei Gelenke.

Bei der Untersuchung des "Zohlen-Zeichens" wird die Kniescheibe bewegt und gleichzeitig gegen den Obschenkelknochen gedrückt. Dabei schaut der Arzt, ob der Patient Schmerzen spürt.

Wenn der Patient dabei keine Schmerzen spürt, kann dazu "negatives Zohlen-Zeichen" gesagt werden.