Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Bouchard-Arthrose

Röntgen Hand

Die Bouchard-Arthrose ist eine Gelenkerkrankung an den Mittelgelenken der Finger. Die Mittelgelenke sind dabei über das normale Maß hinaus abgenutzt.

Die meisten Finger bestehen jeweils aus 3 Fingerknochen. Der Finger-Grundknochen ist der erste Finger-Knochen von der Handfläche aus gesehen. Das Mittelgelenk ist das Finger-Gelenk zwischen dem Finger-Grundknochen und dem Finger-Knochen danach. Der Daumen hat als einziger Finger nur zwei Finger-Knochen. Er hat deshalb kein Mittelgelenk.

Im Mittelgelenk kann es zu einer Gelenk-Abnutzung über das normale Maß hinaus kommen. Das nennt man Bouchard-Arthrose. Dabei schwillt das Gelenk manchmal an. Das kann Beschwerden verursachen. Das sind zum Beispiel Schmerzen und eine verminderte Beweglichkeit.