Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Myokardperfusionsszintigrafie

Röntgen Fuß

Die Myokardperfusionsszintigrafie ist eine Herz-Untersuchung. Bei einer Myokard-Perfusions-Szintigrafie entstehen Bilder vom Herz. Aus diesen Bildern kann der Arzt ableiten, wie gut das Herz durchblutet ist. Zur Durchblutung sagt man auch Perfusion.

Das Herz ist ein starker Muskel. Es pumpt Blut durch den Körper. Ein anderes Wort für den Herzmuskel ist Myokard. Bei einer Myokard-Perfusions-Szintigrafie spritzt der Arzt ein Medikament in ein Blutgefäß. Über das Blut gelangt das Medikament dann ins Herz. Eine besondere Kamera misst, wie sich das Medikament im Herzmuskel verteilt hat. Das besondere Medikament lagert sich vor allem dort an, wo der Herzmuskel gut durchblutet ist. Durch die Verteilung des Medikaments kann der Arzt die Durchblutung des Herzmuskels einschätzen.