Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

Costotransversalgelenksarthrose

MRT Wirbelsäule

An der Brustwirbelsäule sind die Rippen über Gelenke befestigt. Die oberen zehn Rippen bilden mit ihren jeweiligen Brustwirbeln auf jeder Seite zwei kleine Gelenke. Eines davon ist das sogenannte Costotransversalgelenk. Es wird gebildet aus einem Fortsatz des Brustwirbels und dem Rippenhals, an dem sich seitlich ein kleiner Höcker befindet. Die Gelenke zwischen den Rippen und ihren Wirbeln sind nötig, um die kleinen Bewegungen zu ermöglichen, die zum Beispiel beim Einatmen für die Ausweitung des Brustkorbs nötig sind.

Wenn diese Gelenke von einem übermäßigen Verschleiß betroffen sind, spricht man von einer Costotransversalgelenksarthrose.