Befunddolmetscher

Die Erklärungshilfe für Ihren medizinischen Befund.

subchondraler Knorpeldefekt

MRT Wirbelsäule

Ein Knorpeldefekt bedeutet, dass Gelenkknorpel fehlt oder verloren gegangen ist. Es gibt also einen Schaden am Gelenkknorpel. Er kann einerseits durch Unfälle und Verletzungen entstehen, andererseits durch dauerhafte übermäßige Abnutzung. Der Gelenkknorpel wird durch die Gleitschmiere im Gelenk mit Nährstoffen versorgt. Er wird nicht durchblutet. Deshalb heilt er nach einer ausgeprägten Verletzung meist nicht vollständig.

Ein subchondraler Knorpeldefekt ist eine Beschädigung des Gelenkknorpels, die bis zum darunterliegenden Knochen reicht.